Über uns

Kurzporträt

Gestatten, BLB.

Telefontermin vereinbaren

Wann dürfen wir uns bei Ihnen melden?

Datepicker

Soll Sie ein Berater aus Bremen oder Oldenburg anrufen? *

Wie dürfen wir Sie ansprechen?

* Pflichtfeld(er)
Die Bremer Landesbank verwendet die hier erhobenen Daten zum Zweck der einmaligen Kontaktaufnahmen und gibt sie nicht an Dritte weiter. Unsere Datenschutzhinweise .

Können wir Ihnen noch weitere Informationen geben?

DANN LASSEN SIE UNS REDEN!

Bremen 0421 332-0 Oldenburg 0441 237-01
Gesprächstermin vereinbaren

Spezialisiert, unkompliziert und jederzeit auf Augenhöhe mit dem Kunden: Das ist die Bremer Landesbank (BLB). Mit über 1.000 kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bremen und Oldenburg und einem Geschäftsvolumen von 30 Milliarden Euro (Stand: 31.12.2015) gehören wir zu den führenden Kreditinstituten im Nordwesten.


Mit unserer ausgewiesenen Expertise in internationalen Kapitalmärkten und fundiertem Branchenwissen unterstützen wir Unternehmen und Privatkunden im Nordwesten mit erstklassigen Lösungen zur Finanzierung und Vermögenssicherung. Als einziges Kreditinstitut der Region mit eigenem Handelszentrum bieten wir unseren Kunden exklusiven Zugang zu den internationalen Finanz- und Kapitalmärkten. Unsere Träger sind die Norddeutsche Landesbank mit 54,8%, das Land Bremen mit 41,2% und der Sparkassenverband Niedersachsen mit 4,0%

Entstehungsgeschichte

Die Wurzeln unserer Bank liegen in der 1883 gegründeten Bodencredit-Anstalt des Herzogtums Oldenburg und der seit 1938 bestehenden Bremer Landesbank – Girozentrale  –. In ihrer heutigen Form besteht die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg –  Girozentrale – seit 1983. In jenem Jahr schlossen die Bundesländer Bremen und  Niedersachsen einen Staatsvertrag, der die Fusion der direkten Vorgängerinstitute „Bremer  Landesbank – Girozentrale –“ und „Staatliche Kreditanstalt Oldenburg-Bremen“ begründete.

Erfahren Sie mehr

Unternehmensstrategie

Unsere Bank versteht sich als Universalbank. Wir treten als regionale Geschäftsbank mit überregionalem Spezialgeschäft auf – und wahren gleichzeitig unsere Funktion als Landesbank und Sparkassenzentralbank. Kern unseres Geschäftsgebietes ist Nordwestdeutschland. Von hier aus unterstützen wir unsere regionalen und überregionalen Kunden in Europa mit erstklassigen Lösungen bei der Realisierung ihrer finanziellen Ziele. Dabei nutzen wir aktiv die Marktführerschaft des Sparkassen-Finanzverbundes.

Unsere Kompetenzfelder

  • Private Banking
  • Ernährungswirtschaft
  • Erneuerbare Energien
  • Bauwirtschaft
  • Firmenkunden
  • Leasing
  • Factoring 
  • Banken, Sparkassen, Institutionelle

Verantwortung für die Region Nordwest

Unserer besonderen Verantwortung kommen wir auch mit unseren Beteiligungen nach. Den  Schwerpunkt des Beteiligungsportfolios bilden regionale wie überregionale Spezialinstitute  der Finanzwirtschaft, insbesondere des Sparkassen-Finanzverbundes. Mit unseren  Beteiligungen tragen wir gleichermaßen zur Erfüllung des öffentlichen Auftrags wie auch zur  Stärkung des regionalen Wirtschaftsraumes bei.

Geschäftsgebiet

Unser Geschäftsgebiet erstreckt sich über das nordwestliche Bundesgebiet. Es umfasst die  Freie Hansestadt Bremen, die Landkreise Ammerland, Aurich, Cloppenburg, Cuxhaven, Diepholz, Friesland, Leer, Oldenburg (Oldb.), Osterholz, Rotenburg (Wümme), Vechta, Verden, Wesermarsch, Wittmund sowie die kreisfreien Städte Delmenhorst, Emden, Oldenburg (Oldb.) und Wilhelmshaven. In unserem Spezialfinanzierungsgeschäft sind wir auch überregional tätig – und nutzen dabei eine Reihe von Auslandsstandorten.

Auslandsstandorte

Am Standort London sind wir über ein Kontaktbüro vertreten. Als Teil der NORD/LB-Gruppe  haben wir darüber hinaus Zugang zu einer Vielzahl von internationalen Handelsplätzen.

Erfahren Sie mehr

Aus- und Weiterbildung

Einen hohen geschäftspolitischen Anspruch zu erfüllen, ist nur mit hoch qualifizierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglich. Aus diesem Grund forcieren wir eine fundierte innerbetriebliche Aus- und Weiterbildung. Dabei legen wir auf die fachliche Qualifikation – so im Rahmen der Berufsausbildung, der Nachwuchs-, Fach- und Führungskräfteschulung – ebenso viel Wert wie auf die Förderung sozialer Kompetenzen.

Erfahren Sie mehr

War dieser Artikel hilfreich?

Können wir Ihnen noch weitere Informationen geben?

DANN LASSEN SIE UNS REDEN.