Zahlungsverkehr

Viele Länder – ein Format: SEPA

Telefontermin vereinbaren

Wann dürfen wir uns bei Ihnen melden?

Datepicker

Soll Sie ein Berater aus Bremen oder Oldenburg anrufen? *

Wie dürfen wir Sie ansprechen?

* Pflichtfeld(er)
Die Bremer Landesbank verwendet die hier erhobenen Daten zum Zweck der einmaligen Kontaktaufnahmen und gibt sie nicht an Dritte weiter. Unsere Datenschutzhinweise .

SEPA – unsere Erfahrung zählt.

Unsere Berater helfen Ihnen bei Fragen zum Zahlungsverkehr.

Bremen 0421 332-2360 Oldenburg 0441 237-2360
Gesprächstermin vereinbaren

Als Geschäftsbank und Clearingpartner in der S-Finanzgruppe bieten wir Ihnen im Inlandszahlungsverkehr einen umfangreichen Service und eine breite Produktpalette:

  • Flexible Abwicklung von Überweisungen und Lastschriften
  • Hinterlegung von Daueraufträgen
  • Terminüberweisungen
  • Eilzahlungen
  • Erstellung von Zahlungsavisen
  • Einreichung von Schecks
  • Ausstellen von Schecks
  • Abwicklung von Spezialzahlungen (z. B. Gehaltszahlungen, Zahlscheine mit Prüfziffernsicherung etc.)
  • Ansprechpartner vor Ort

Seit dem 1. Februar 2014 ist SEPA der Standard im europäischen Zahlungsverkehr.
Hier finden Sie weiterführende Informationen zu diesem Thema.

Was bedeutet SEPA?

SEPA (Single Euro Payments Area) steht für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem deutsche und europäische Zahlungen nach den gleichen Regeln behandelt werden. Insgesamt nehmen 33 europäische Länder an SEPA teil – neben den 28 EU-Ländern auch Island, Liechtenstein, Norwegen, Monaco und die Schweiz.

SEPA-Vorteile im Überblick:

  • Ein Formular und ein Preis für alle Zahlungen europaweit
  • Einheitliche Verwendung von IBAN und BIC europaweit
  • Europaweite Gutschrift innerhalb eines Tages; bei Überweisungsbelegen dauert es zwei Tage

Ihre persönliche IBAN-Nummer

Ihre persönlichen IBAN (International Bank Account Number). Ermitteln Sie mit dem IBAN-Rechner eine IBAN für deutsche Konten. Die IBAN setzt sich wie folgt zusammen:

Wichtige Information für Firmenkunden

Für das Einreichen und die Abwicklung belegloser SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften gibt es ein neues, europaweit anerkanntes, XML-basiertes Datenformat. Das SEPA-Datenformat basiert auf dem ISO Standard 20022 und wurde für den Interbanken-Zahlungsverkehr verpflichtend eingeführt. Für den Austausch zwischen Kunde und Kreditinstitut wird das neue XML-basierte Format empfohlen. 

Die Bremer Landesbank setzt beim SEPA-Datenformat auf eine kundenorientierte Lösung auf Basis einer vollständigen Umsetzung der Empfehlung des European Payments Council (Entscheidungsgremium der europäischen Kreditwirtschaft für Zahlungsverkehrsthemen, kurz: EPC) zum Kunde-Bank-Format. 

Zusammen mit dem Kommunikationsverfahren EBICS, dem Electronic Banking Internet Communication Standard, wird die im nationalen deutschen Zahlungsverkehr bewährte Multibankfähigkeit auf den europäischen Zahlungsverkehr ausgeweitet.

Details zu den Spezifikationen sowie XML-Schemadateien finden Sie unter folgendem Link:

http://www.ebics.de/index.php?id=77


IBAN-Rechner

Die Bankleitzahl und die Kontonummer sind in der IBAN weiterhin enthalten. Es werden lediglich das Länderkennzeichen und eine zweistellige Prüfziffer vorangestellt. Das Länderkennzeichen ist für Deutschland immer "DE". Kontonummern, die weniger als 10 Stellen umfassen, werden linksbündig mit Nullen aufgefüllt.
Teilen Sie bei Weitergabe Ihrer Kontodaten neben der IBAN immer auch den zugehörigen BIC (Business Identifier Code) mit. Der BIC der Bremer Landesbank lautet: BRLADE22XXX.


Weitere Artikel zum Thema