BLB: Maßnahmen zur Stärkung der Kapitalquote erfolgreich umgesetzt

Bremen, 23. März 2017

  • Kapitalerhöhung durch NORD/LB abgeschlossen
  • Eigenkapitalquote durch synthetische Verbriefung gestärkt

Im Rahmen ihrer Korrektur der Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016 hat die BLB angekündigt, gemeinsam mit der NORD/LB Maßnahmen zur Stabilisierung der Kapitalquoten vorzubereiten. Eine Kapitalerhöhung in Höhe von 400 Millionen Euro durch die NORD/LB ist inzwischen erfolgreich umgesetzt. Ergänzend hat die BLB ihre Eigenkapitalquote durch Fortführung ihrer in 2016 begonnenen Verbriefungsmaßnahmen gestärkt, die entsprechenden Verträge wurden heute unterzeichnet.

Mit Abschluss beider Kapitalmaßnahmen hat die BLB ihre Substanz gestärkt. Sie erwartet, dass sich ihre harte Kernkapitalquote zum Ende des ersten Quartals 2017 auf über acht Prozent beläuft.

Über ihren Jahresabschluss 2016 und die künftige Positionierung der BLB innerhalb der NORD/LB-Gruppe informieren beide Häuser am 6. April 2017.



Zur BLB

Einfach, schnell und modern: Das ist die BLB. Mit ihrer ausgewiesenen Expertise in internationalen Kapitalmärkten und fundiertem Branchenwissen unterstützt die Bank Unternehmen und Privatkunden im Nordwesten mit erstklassigen Lösungen zur Finanzierung und Vermögenssicherung.


Disclaimer

Diese Presseinformation enthält zukunftsbezogene Aussagen. Sie sind erkennbar durch die Begriffe wie „erwarten“, „beabsichtigen“, „planen“, „anstreben“, „einschätzen“ und beruhen auf unseren derzeitigen Plänen und Einschätzungen. Die Aussagen beinhalten Ungewissheiten, da eine Vielzahl von Faktoren, die auf unser Geschäft einwirken, außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Dazu gehören vor allem die Entwicklung der Finanzmärkte sowie die Änderungen von Zinssätzen und Marktpreisen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können erheblich von den heute getroffenen Aussagen abweichen. Die Bremer Landesbank übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse anzupassen.

War dieser Artikel hilfreich?