Leasing- & Factoringgesellschaften

Die Factoring-Branche als Wachstumsmotor der Wirtschaft

Umfassend beraten bei der Refinanzierung

veröffentlicht am 21.03.2016 |  
Alexander Reil

Alexander Reil

Leasing & Factoring

Tags: #Leasing- & Factoringgesellschaften

Mit Factoring haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Forderungen in sofortige Liquidität umzuwandeln. Dadurch eröffnen sich größere unternehmerische Spielräume. Der laufende Forderungsankauf funktioniert, weil Banken die Refinanzierung für die Factoring-Gesellschaften übernehmen.

Die Factoring-Branche ist ein Wachstumsmotor

Bundesweit gibt es rund 250 Factoring-Gesellschaften. Der wachsende Markt hatte 2015 ein Volumen von 209 Milliarden Euro. In den Jahren von 2006 bis 2015 wuchs die Factoring-Quote, die das Verhältnis zwischen dem angekauften Forderungsvolumen der deutschen Factoring-Institute und dem Bruttoinlandsprodukt misst, um 3,8 Prozentpunkte. Der Umsatz der Mitglieder des Deutschen Factoring-Verbandes machte damit über 6,9 Prozent des gesamten deutschen Bruttoinlandsproduktes aus.

Die BaFin stellt eine korrekte Abwicklung sicher

Die Gesellschaften sind der BaFin unterstellt und müssen von ihr lizensiert werden. Die BLB hat sich auf die Refinanzierung von Factoring-Gesellschaften spezialisiert. „Wir kennen die Branche sehr genau und haben eine gute Marktdurchdringung. Seit 2010 engagieren wir uns in der Refinanzierung, vor allem für mittelständische Unternehmen“, erläutert Dennis Koopmann, stellvertretender Gruppenleiter Leasing und Factoring. „Als Factoring-Gesellschaften 2009 genau wie auch Leasingfirmen der Aufsicht der BaFin unterstellt wurden, wurden wir verstärkt von unseren Leasing-Kunden, die auch Factoring anbieten, angesprochen, ob wir ihr Geschäft refinanzieren könnten. Man muss die Branche sehr gut kennen und verstehen, dass das Factoring-Geschäft anders als viele Bankgeschäfte sehr schnelllebig ist. Eine Forderung hat in der Regel eine Laufzeit von 30 Tagen – das heißt, in einem Jahr dreht sich der Bestand zehnmal. Wenn man an ein klassisches Kreditgeschäft denkt, beispielsweise an eine Baufinanzierung, dann sprechen wir nicht über zehnmal im Jahr, sondern über einmal in 30 Jahren.“

Das interne Ranking hilft Kunden, sich im allgemeinen Branchenvergleich besser einschätzen zu können.
- Dennis Koopmann

Schnelle Zahlungsabwicklungen für eine temporeiche Branche

Für die Factoring-Gesellschaft ist eine schnelle und schlanke Abwicklung aller Zahlungsvorgänge deshalb von großer Wichtigkeit. „Kunden geben uns immer wieder das Feedback, dass diese Prozesse sehr gut laufen“, so Alexander Reil, Kundenberater Leasing und Factoring. „Wir bieten unseren Kunden aber noch etwas über das übliche Geschäft hinaus: Wir schauen uns zum Beispiel die vertraglichen Grundlagen, welche die Factoring-Gesellschaft in ihrem Tagesgeschäft nutzt, in juristischer Hinsicht an. Dabei beraten wir nicht juristisch, geben aber in Abstimmung mit externen Anwälten/Steuerberatern gern Rückmeldung. Wir haben das Vertragswerk im Blick und achten auf die aktuelle Rechtssprechung. Kunden nehmen diesen Service gerne an.“

„Auch im Rahmen der Jahresabschlüsse führen wir Gespräche mit unseren Kunden“, ergänzt Dennis Koopmann. „Hier bieten wir unseren Kunden einen besonderen Service: Aus unserem Branchenüberblick haben wir eine Art Benchmarking entwickelt. Wir prüfen beispielsweise, wie gut die Gesellschaft mit Eigenkapital ausgestattet ist. Oder wie die Relation von Erträgen zu Risiken ist. Es gibt eine ganze Reihe von Kennzahlen und wichtigen Punkten, die wir für uns identifiziert haben. Unsere Analyse-Ergebnisse geben wir in Gesprächen dann auch an unsere Kunden weiter. Das interne Ranking hilft Kunden, sich im allgemeinen Branchenvergleich besser einschätzen zu können. Das ist regelmäßig Thema bei unseren Gesprächen. Damit möchten wir unseren Kunden über die Refinanzierung und Abwicklung des Zahlungsverkehrs hinaus einen Mehrwert bieten.“

Die BLB kennt ihre Kunden sehr gut

Die BLB kennt ihre Kunden und deren Zahlen und Themen sehr genau. Die Mitarbeiter schauen sich im Rahmen der Kreditprüfung jedes Unternehmen vor Ort an, insbesondere wenn eine neue Geschäftsbeziehung entsteht. Die BLB kennt die Factoring-Gesellschaft als solche, aber auch ihr Geschäft und die Forderungen – denn diese bilden die Sicherheiten.

Aktuelle Themen der Factoring-Branche

Was die Branche bewegt, wird beim alljährlichen Branchentreff, dem Factoring-Forum in Düsseldorf angesprochen. Derzeit läuft das Geschäft eher ruhig, da sorgen auch Themen wie rechtliche Daten-Probleme im Gesundheitswesen oder die Notwendigkeit für Inkasso-Lizenzen für Factoring-Gesellschaften für keine allzu große Aufregung. Die wachsende Zahl an Fintechs – Unternehmen, die Technologien rund um Finanzdienstleistungen anbieten –  wird nicht als große Konkurrenz empfunden, da diese sich auf sehr kleine Forderungen spezialisieren und damit ein anderes Geschäftsfeld besetzen als Factoring-Gesellschaften.

Die BLB pflegt langjährige Geschäftsbeziehungen

Auch wenn es derzeit ruhig ist – die Erfahrungen aus dem Leasing-Bereich, aus dem sich 2008/09 viele Banken komplett zurück gezogen haben, zeigt, dass es wichtig ist, langfristige Geschäftsbeziehungen aufzubauen. 

„Wir pflegen einen regelmäßigen und engen Kontakt zu unseren Kunden“ erläutert Herr Koopmann. „Das ist gerade zu Anfang so, aber auch bei bei laufenden Geschäftsverbindungen ist der Kontakt häufig.“

Zukünftige Wachstumsfelder im Factoring

Alexander Reil zeichnet mögliche Entwicklungen der BLB vor: „Wir denken mittelfristig über eine Ausdehnung des Geschäftes in den Bereich der Refinanzierung von Factoring im Gesundheitsbereich nach.

Außerdem liegt es nahe, dass wir uns in der Refinanzierung von Einkaufsfinanzierungsgesellschaften engagieren. Durch eine Einkaufsfinanzierung ist der Einkauf von Rohstoffen und Waren für ein Unternehmen leichter möglich. Also sozusagen der umgekehrte Fall vom Factoring. Für Unternehmen bedeutet Einkaufsfinanzierung eine Verlängerung von Zahlungszielen und ein Plus an Liquidität – und für uns ist es auf jeden Fall ein Wachstumssegment.“

Unsere Spezialisten freuen sich auf Sie

Vereinbaren Sie jetzt einen Gesprächstermin!

War dieser Artikel hilfreich?